Sie sind hier: Home » Aktuelles » Archiv 2

06.06.2019
Gute Vorbereitung ist das A und O

Erst kommt die Theorie, dann folgt die Praxis. Seminar zu Kommunalpolitik und Gemeindevertretung. Gut, dass es die SGK Brandenburg und ihre Weiterbildungsangebote gibt.

Die SGK (Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik in Brandenburg e. V.) ist ein Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat Kompetenzen zu stärken und sozialdemokratische Grundsätze in der Kommunalpolitik des Landes Brandenburg zu verankern. Die SGK bietet ein vielfältiges Beratungs- und Veranstaltungsangebot zur Heran- und Weiterbildung haupt- und ehrenamtlicher Kommunalpolitiker*innen in Gemeinden, Städten und Kreisen. Sie ist zugleich ein Forum für alle kommunalpolitische interessierten, die sich der Sozialdemokratie verpflichtet fühlen.

Mehr Informationen: SGK Brandenburg

 


06.06.2019

Danke an die Kamerad*innen der Freiwiligen Feuerwehren

Die letzten Tage kämpften zahlreiche Kameradinnen und Kameraden in ihrer Freizeit ehrenamtlich gegen die Waldbrände in unserer Region.

Herzlichen Dank für dieses Engagement an die Freiwilligen Feuerwehren des Amtsbereiches Friesack und an alle anderen Einheiten im mittleren Havelland.

Gut, das es Euch gibt!

Neben den von der Landesregierung beschlossenen Anerkennungen durch das Rettergesetz und die Ehrenamtskarte und neben der persönlichen Unterstützung durch das kostenfreie ENT (Einsatz-Nachsorgeteam) sollten wir überlegen, wie wir die Arbeit der Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr auch auf kommunaler Ebene anerkennen können.

 

 


01.06.2019
Internationaler Kindertag 2019


Kinder sind das Wertvollste was unsere Gesellschaft vorzubringen hat - sie sind unsere Zukunft.
Kinderrechte gehören in das Grundgesetz. Wir möchten den Kindern Toleranz, Gerechtigkeit und Demokratie vermitteln. Denn wir erziehen die nächste Generation. Die Werte, die wir ihnen jetzt vermitteln, werden später einmal wegweisend sein.

Kinder benötigen einen guten Schutz vor Übergriffen in Familien und in anderen Einrichtungen. Sie sollen - so weit es altersbedingt möglich ist - in allen Dingen mitbestimmen, die sie betreffen.
Unser Ziel sind Investitionen für kostenfreie Betreuung in Kitas und in gute, kostenfreie Bildungsangebote, die allen Kindern zuteil werden. Unabhängig vom Einkommen ihrer Eltern.

In Mühlenberge haben heute die Wagenitzer Frauen gemeinsam mit zahlreichen Sponsoren vor Ort ein Kinderfest an der alten Feuerwehr organisiert. Eine tolle Sache! So ein großes ehrenamtliches Engagement wird in unserer Gesellschaft dringend benötigt. Danke dafür.

Gut, dass ich noch ein paar unserer Fruchtherzen vor Ort hatte, um sie beizusteuern.


Bild: Reiseland Brandenburg

01.06.2019
Familienpass Brandenburg

Anfang Juni kann der neue Familienpass Brandenburg 2019/2020 des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg erworben werden.

Er bietet mit 522 rabattierten Angeboten aus den Bereichen Freizeit, Bildung, Sport und Spaß zahlreiche Ausflugsideen in Brandenburg und Berlin zum vergünstigten Preis für Familien an. 

Es handelt sich um ein Angebot der Landesregierung, das Familien mit Kindern unterstützen und eine gleichberechtigte Teilhabe am kulturellen Leben ermöglichen soll. Eine wichtige und gute Sache, denke ich.

Der gut 400 Seiten starke Pass ist gültig ab dem 1. Juli 2019 bis zum 30. Juni 2020. Ich wünsche allen Familien viel Spaß damit und zahlreiche schöne gemeinsame Eindrücke.

Verkaufsstellen:

Amt Friesack, Marktstraße 22, 14662 Friesack

Goethe-Gymnasium Nauen, Parkstraße 7, 14641 Nauen

Havelland Kliniken GmbH, Ketziner Straße 21, 14641 Nauen

Stadt Nauen, Rathausplatz 1, 14641 Nauen

Theodor-Körner Buchhandlung, Mittelstraße 4 c, 14641 Nauen

Karibu-Grundschule Paulinenaue, Bahnhofstr. 5 b, 14641 Paulinenaue

oder online unter: https://www.reiseland-brandenburg.de/shop/familienpassbestellung/

 


26.05.2019

Die ersten vorläufigen Endergebnisse liegen vor:

ehrenamtlicher Bürgermeister Mühlenberge:
30,4 % (129 Stimmen) (Haage:30 [21,9 %], Senzke:53  [44,5 %], Wagenitz: 46 [27,4 %]
Wahlbeteiligung: 67,8 %
Damit wünschte sich rund 1/3 der Bürger*innen einen Wechsel.

Ortsvorsteher Wagenitz:
25,3 % (43 Stimmen)
Wahlbeteiligung: 74,8 %
Damit wünschte sich über 1/4 der Bürger*innen einen Wechsel.

Gemeindevertretung Mühlenberge:
6,9 % (85 Stimmen) (Haage:13 [3,3 %], Senzke:33  [9,9 %], Wagenitz: 39 [7,9 %]
Wahlbeteiligung: 67,8 %
Damit bin ich neues Mitglied der Gemeinevertretung Mühlenberge.

In der Kreistagswahl gaben Sie mir 198 Stimmen. Auch dafür herzlichen Dank. Für einen neuen Kandidaten in der Kommunalpolitik aus dem ländlichen Raum ist das ein guter Anfang.

Herzlichen Dank für Ihre Stimme und vielen Dank für Ihr Vertrauen.

 


26.05.2019

Die Kommunalwahl geht uns alle an.

 

Deshalb bitte ich Sie, am 26. Mai mit allen Stimmen demokratisch - am besten sozialdemokratisch - wählen zu gehen.

Heute werden neben dem Europaparlament der Bürgermeister und die Gemeindevertretung für Mühlenberge neu gewählt. Ebenfalls wird für den Landkreis Havelland der Kreistag gewählt.

Ich lade Sie herzlich ein: Nehmen Sie an der Wahl teil und bestimmen Sie mit, wer in den nächsten fünf Jahren die Verantwortung in unserer Gemeinde und im Landkreis trägt. Mit Ihren drei Stimmen können Sie Kandidatinnen und Kandidaten wählen, zu denen Sie Vertrauen haben.

Die SPD Havelland-Mitte engagiert sich für die Interessen der Menschen vor Ort.

Wir sind offen für die Anliegen der Menschen, hören sie an und stehen für eine Politik, die nicht abgehoben von den Bürgerinnen und Bürgern stattfindet. Wir stehen für soziale Gerechtigkeit in einem Brandenburg ohne Ausgrenzung und Hetze.

Bitte schenken Sie mir Ihr Vertrauen, damit Mühlenberge und das Havelland, unser Zuhause, noch lebenswerter werden.

Ich werbe um Ihre Stimme.

Herzliche Grüße 
Marcel Klose


27.04.2019

Plakatierung in Mühlenberge

Der Regenschauer ist vorbei und frische Plakate zieren jetzt die Laternenmasten in Mühlenberge.

Der nächste Schritt im Wahlkampf ist geschafft. Ich freue mich.

Es wird häufig diskutiert, ob Plakatierung im Wahlkampf noch zeitgemäß ist. Ich denke schon, dass es wichtig ist, auf den Wahltermin und auf den Inhalt der Wahl hinzuweisen.

Ebenso sinnvoll finde ich es, mich den Wählerinnen und Wählern vorzustellen und zu verdeutlichen für welche Partei ich vertrete und für welche Ziele ich damit antrete.

In der Wahlkabine bleiben nur wenige Sekunden für die Wahl. Da sollte sich jede Wählerin und jeder Wähler bereits vorher entschieden haben.

Außerdem ist das Wahlrecht, das vornehmste Recht, das unsere Demokratie auszeichnet. Und dieser Grund allein sollte schon zahlreiche bunte Plakate wert sein.


20.04.2019 - Toleranzfest Nauen

 

Es war wieder schön beim Toleranzfest 2019 in Nauen. Gemeinsam mit rund 30 Vereinen, Organisationen, Gewerkschaften, Parteien, Schulen und anderen Einrichtungen feierten wir das 8. Toleranzfest am Nauener Lindenplatz.

Das Fest ist ein Zeichen für einen toleranten, gewaltfreien und offenen Umgang miteinander. Es ist weit mehr als ein Straßenfest. Es ist eine politische Veranstaltung, deren klare Botschaft bis nach Potsdam und Berlin hörbar ist.

Mir macht es immer Freude den engen Kern des Orga-Teams, dem ich neben dem LdVC, Fliedners, Mikado, dem HFH, dem Behindertenverband, dem Gemeinschaftswerk, der AWO und der Gewerkschaften auch angehöre, nach einem Jahr Vorbereitung in Aktion zu sehen.

Für die SPD, Bündnis 90/Die Grünen und der Partei DIE LINKE ist die Botschaft des Toleranzfestes Verpflichtung und Programm.

Ich hoffe, dass sich vielleicht eines Tages auch die CDU Nauen sowie die LWN auf diesem Fest klar zu Toleranz und Demokratie bekennen können.

Vielleicht überwindet sogar der Nauener Bürgermeister eines Tages seine persönlichen Hemmungen und übernimmt wieder die Schirmherrschaft über das Fest wie ihm es sein SPD-Vorgänger sechs Jahre lang mit Freude vorgemacht hat.


20.04.2019 - Toleranzfest Nauen

15.00 Uhr bis 20.00 Uhr Lindenplatz/Gartenstraße


Auch in diesem Jahr finden Sie mich am Stand der SPD Havelland-Mitte auf dem Toleranzfest nahe Gartenstraße/ Lindenplatz in Nauen.

Über 30 Organisationen, Vereine, Einrichtungen, Gewerkschaften, Schulen und Parteien gestalten miteinander das offene, bunte und fröhliche Toleranzfest für Familien, für Jung und Alt. Das Toleranzfest ist eine politische Kundgebung und offen für alle!

Es wird vielfältige Angebote für Kinder und Familien geben. Darunter sind verschiedene Aktivitäten und ein interkulturelles Suppenfest. Es gibt viele Möglichkeiten, sich miteinander zu unterhalten und zu feiern. Es wird Musik für jung und alt geben.

Wir freuen uns auf eine lebendige und friedliche Veranstaltung am 20. April! Für ein tolerantes und freies Miteinander! Herzlich willkommen!


30.03.2019 
Eine starke Stimme für unsere Seniorinnen und Senioren

Seniorenpolitik liegt mir sehr am Herzen.

Ich möchte, dass unsere Seniorinnen und Senioren eine direkte Stimme in der Gemeindevertretung Mühlenberge bekommen. Das kann über einen Seniorenbeirat oder durch andere Beteiligungsformate geschehen.

Wir benötigen insbesondere für unsere älteren Einwohner eine Nahversorgung mit Artikeln des täglichen Bedarfs und mit Dienstleistungen in allen drei Ortsteilen sowie die Schaffung von Freizeitangeboten und eine Sicherstellung der Teilhabe an diesen Veranstaltungen. Dazu ist eine Vernetzung mit sozialen Trägerorganisationen, Verbänden und Unternehmen in der Umgebung notwendig.

Wichtig ist eine Bedarfsermittlung und anschließend die konkrete Umsetzung der von den Senioren gewünschten Projekte.

Was genau benötigt wird, wissen unsere Senioren selbst am besten. Reden und planen wir miteinander - nicht an einander vorbei!


22.03.2019

Konzept Havelbus hat noch keine Auswirkung auf Mühlenberge

 

Leider wird die geplante Verbesserung unserer Havelbuslinie 661 auf vier Buspaare am Wochenende (2-Stunden-Takt) mit der Prioritätenliste 1 des Landkreises Havelland ab 15. April 2019 nicht umgesetzt.

Die Busverbindung zwischen Mühlenberge und den Bahnhöfen Friesack und Nauen ist aber, insbesondere an Wochenenden, dringend verbesserungswürdig.

Jugendlichen und Menschen ohne Führerschein in unserer Gemeinde muss eine bessere Nahverkehrsanbindung ermöglicht werden. Für Touristen und mobilitätseingeschränkte Menschen sollte eine Busanreise zu den Wochenendveranstaltungen unserer Gemeinde, wie u. a. zum Reitturnier, zum Tag des offenen Denkmals, zu Ausstellungen im Fintelmannhaus, zum Apfelfest, zu den Feiern in unseren Gaststätten u. v. m. erleichtert werden.

Daher hat für Mühlenberge eine zügig umgesetzte Taktverdichtung auf der Linie 661 eine hohe Priorität!

 

Hier finden Sie das Buskonzept des Landkreises Havelland



18.03.2019
optimale Gesundheitsversorgung im ländlichen Bereich diskutiert

Danke an dieser Stelle an alle Schwestern, Pfleger, Ärzt*innen und Mitarbeitende im Rettungsdienst, die sich täglich engagiert um andere Menschen kümmern.

Dass optimale Gesundheitsversorgung für Menschen im ländlichen Raum eine wichtige Aufgabe ist, finden auch die drei hochmotivierten Fachkräfte aus den Gesundheitseinrichtungen im Havelland, die unserer Einladung in den Landtag Brandenburg gefolgt sind. Gemeinsam mit der gesundheitspolitischen Sprecherin der SPD-Fraktion, Britta Müller MdL, diskutierten wir über den Status quo der Gesundheitsversorgung und über Verbesserungsmöglichkeiten.

Gute Patientenversorgung bedarf sowohl einer gut abgestimmten Zusammenarbeit sämtlicher Akteure vor Ort als auch guten und wertschätzenden Rahmenbedingungen für die Mitarbeitenden. Viele Dinge sind schon auf den Weg gebracht worden, aber es gibt noch Optimierungsbedarf. Hilfreiche Ideen dazu sind vorhanden. Wir haben uns mittelfristig zu einem Treffen in Nauen verabredet, zu dem wir alle Beteiligten einladen und darüber reden werden. Ich freue mich.

Bild: Marcel Klose

Bild: Marcel Klose

18.03.2019
Landtagsbesichtigung für Beschäftigte im Gesundheitsbereich

Pflege und Rettungsdienst sind wichtige Berufsfelder, bei deren Arbeits-, Vergütungs- und Ausbildungsbedingungen Redebedarf besteht.
Daher bietet die SPD Havelland-Mitte für interessierte Mitarbeiter*innen im Gesundheitsbereich, in der Pflege oder beim Rettungsdienst eine Besichtigung des Landtags Brandenburg in Potsdam an. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen und Anregungen mit Britta Müller, MdL, zu diskutieren.

Britta Müller ist gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion und Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Soziales und Gesundheit der SPD Brandenburg.

Termin: Montag, 18.03.2019, 16.00 Uhr | Ort: Landtag Brandenburg, Alter Markt 1,14467 Potsdam

Die Teilnahme ist kostenlos, um eine formlose Anmeldung an die E-Mail-Adresse marcel.klose@spd-havelland-mitte.de wird gebeten.


08.03.2019
Quer durch Mühlenberge

Knapp 18.000 Schritte in sieben Stunden war ich heute mit meinem Wahlkampfunterstützer Heino in allen drei Mühlenberger Ortsteilen unterwegs, um meine Motivationsschreiben an rund 400 Haushalte zu verteilen.

Ich habe dabei ganz versteckte und idyllische Winkel entdeckt, konnte endlich einmal die schöne Ausstellung im Fintelmannhaus besichtigen und habe die ersten interessanten Gespräche geführt.

Vielen Dank für die positive und vertrauensvolle Offenheit.


08.03.2019
Internationaler Frauentag


Mit roten Primeln konnte ich heute einigen Mühlenbergerinnen im Wagenitzer Konsum, im Senzker Fintelmannhaus und im Deutschen Haus in Haage zum Internationalen Frauentag gratulieren.

Im letzten Jahrhundert hat sich vieles zum Positiven verändert. Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht und erinnern uns in diesem Zusammenhang an die mutige Sozialdemokratin und Gründerin der Arbeiterwohlfahrt Marie Juchacz. In Brandenburg hat die SPD viele Bestimmungen und Gesetze für mehr Chancengleichheit durchgesetzt. Zuletzt das Paritégesetz, das gleichberechtigte Wahllisten von Frauen und Männern fordert.

Es ist viel, aber noch nicht alles erreicht. Nach wie vor sind Frauen in gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Bereichen unterrepräsentiert. Dass sich das ändert, dafür setzen wir uns ein.


02.03.2019

Mehr Wertschätzung für unsere Seniorinnen und Senioren

Ich setze mich dafür ein, dass zukünftig wieder allen älteren Mühlenbergerinnen und Mühlenbergern zu runden Geburtstagen gratuliert wird.

Ein Geburtstag ist für mich immer die gute Gelegenheit, den Menschen, die maßgeblich zum Wohlstand und zum Klima in unserer Gemeinde beigetragen haben, persönliche Wertschätzung, Dank und Respekt entgegenzubringen.

Ein Geburtstagsbesuch eröffnet die Chance, Lebensbedingungen unserer Senioren direkt zu hinterfragen und ihnen ein offenes Ohr für Wünsche und Bedürfnisse entgegenzubringen.

Hier sind wir Politiker zum direkten Handeln aufgefordert! Ich habe festgestellt, dass Besuche in unserer Gemeinde nicht mehr grundsätzlich stattfinden und sehe hier Handlungsbedarf.

Ein Besuchsmanagement ist wichtig und auch mit den neuen Datenschutzbestimmungen zu vereinbaren. Gute Seniorenpolitik ist Aufgabe einer guten Gemeindevertretung und darf sich nicht nur auf Besuche von Freunden und Bekannten beschränken.

Für mich sind persönliche Kontakte zu unseren älteren Mitmenschen eine Freude und keine Pflichtübung.

Bild: Simone M. Neumann

Marcel Klose

Pressemitteilung vom 21.02.2019

Marcel Klose als SPD-Kandidat für Mühlenberge aufgestellt

Die SPD Havelland-Mitte nominierte am 20.02.2019 den Medienkaufmann Marcel Klose als Kandidaten für den ehrenamtlichen Bürgermeister der Gemeinde Mühlenberge. Zur Kommunalwahl im Mai tritt der Sozialdemokrat ebenfalls als Bewerber für die Gemeindevertretung Mühlenberge und den Kreistag Havelland an. Der 51-jährige Klose, wohnt seit rund 16 Jahren im Mühlenberger Ortsteil Wagenitz. „Im Havelland habe ich meine Heimat gefunden“, erklärt er. „Mir ist wichtig, dass sich bei uns Alteingesessene und neu Hinzugezogene gleichbehandelt und heimisch fühlen. Unabhängig vom Alter, von der sozialen Herkunft und vom Ortsteil, in dem sie leben. Die Themenfelder Senioren, Jugend, Ehrenamt und Infrastruktur stehen ganz oben auf meinem Plan.“ Klose ist in der SPD Brandenburg kein unbekanntes Gesicht: Auf Landesebene setzt er sich seit vier Jahren für Akzeptanz und Gleichstellungspolitik ein. Besonders freut er sich auf viele interessante Gespräche und Begegnungen in den nächsten drei Monaten sowie auf einen guten und fairen Wahlkampf. „Durch engagierten ehrenamtlichen Einsatz haben sich viele Dinge in unserer Gemeinde verbessert und neu entwickelt. Die Menschen in den drei Ortsteilen fühlen sich jetzt stärker miteinander verbunden“, freut er sich. „Aber ich sehe durchaus noch Entwicklungspotenzial und möchte dafür Verantwortung übernehmen, dass es zukünftig noch attraktiver wird, in Mühlenberge zu leben.“